Scheffold-Gymnasium

Schwäbisch Gmünd

Die Projekte der Medienwoche

Klasse 10 – Podcast erstellen

Auch die Klasse 10 nahm diese Woche an einem Projekt teil, wobei es sich um Podcasts
und allgemein die Schärfung des Bewusstseins auf Umgebung und Geräusche drehte.
Zunächt wurde ihnen die Erstellung eines Podcasts und die dabei zu beachtenden Dinge
erläutert. Im Anschluss fand man Zeit, in Kleingruppen ein Thema auszuarbeiten.
Der Wunsch des Deutschlehrers war, den aktuell im Unterricht behandelten Stoff umzusetzen,
also das Drama „Die Räuber“ von Friedrich Schiller. Herr Weller vom Landesmedienzentrum
Stuttgart zeigte, was zu machen ist und ließ die Schüler an seinem Fachwissen teilhaben. Auch
weitere eigene Ideen durften letzten Endes umgesetzt werden.

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

Klasse 10

Klasse 9 – Datenschutz und Urheberrecht

Herr Lehmann von der Kriminalpolizei referierte in den 9. Klassen über Datenschutz
und Urheberrecht. Dabei ging es vor allem darum, die Schüler gegenüber Software- Riesen wie Facebook, Apple, Google und co. zu sensibilisieren.
Anhand des Beispiels Google wurde die Sammlung von Millionen von Nutzerdaten vorgeführt. Außerdem warnte er vor den möglichen Spätfolgen von fahrlässigem Umgang mit privaten Daten. Es wurde gezeigt, wie diese Riesenunternehmen mit den Daten der Nutzer Geld verdienen und
wie man seine Daten schützen kann. Desweiteren ging es um Urheberrechtsverletzungen und ihre Folgen.

Klasse 9

Klasse 8 – Suchtpotenzial von neuen Medien

Herr Strese vom Sozialamt Schwäbisch Gmünd informierte die Klassen 8 im Verlauf des Tages über Internetportale (Facebook, Youtube…) und im Anschluss über Suchtpotenzial von Videospielen anhand von „World of Warcraft“. Man konnte bald erkennen, wie schnell man abhängig von Videospielen werden kann und auch die Gefahren im Internet wurden ausreichend behandelt. Außerdem bekamen die Schüler Informationen über die Suchtberatungsstelle.
Sicherlich war diese Veranstaltung sehr sinnvoll, vor allem in dieser Altersgruppe ist die Suchtgefährdung sehr hoch, weil oft Videospiele ab 12 auf Grund ihres hohen Suchtpotenzials erst ab 16 oder gar 18 freigegeben sein sollten. So mancher überdenkt hoffentlich noch einmal die Rolle dieser Medien in seinem Leben.

 

Klasse 7 – Cybermobbing

In den siebten Klassen war Herr Schumschal vom Landratsamt Ostalbkreis zu Gast, um präventiv über Cybermobbing aufzuklären. Zuerst regte er die Schüler dazu an,
Zusammenhänge zwischen ihrem Medienverhalten und dem Thema zu bilden. Gab es schon Erfahrungen mit Mobbing oder Cybermobbing? Später wurde in Gruppen
das Spiel „Kulturrallye“ gespielt, mit einer Besonderheit: Jede Tischgruppe hatte für das Spiel andere Regeln, und als Schüler ihre Gruppe wechseln mussten, kam es zu einer
Erkenntnis: Jemand neues in einer bestehenden Gruppe hat es nicht leicht, hineinzupassen und die Regeln zu verstehen – genau wie im Schulalltag.

Klasse 6 – Sprechende Bilder

Die 6. Klasse war diese Woche Teil des Projekts “Sprechende Bilder”. Alexander Weller vom Landesmedienzentrum Stuttgart zeigte den Schülern, wie sie Bilder “sprechen” lassen können.
Nach einer kurzen Einführung durften die Schüler selbst an die Arbeit und wenig später wurde mit einfachen Mitteln aus einem Bild eines Löwen und einer
Audiodatei ein sprechendes Bild: Per Mausklick auf das Maul des Löwen ertönte das Gebrüll. Danach hatten die Schüler die Möglichkeit, eigene Bilder und Sounds
auszuwählen und sie “sprechen” zu lassen.

Klasse 5 – Mindstorming

Lukas Weber, Nils Fleischer, Augustin Geberth aus unserer Klassenstufe 8 und Herr Wengert
stellten am Mittwoch ihr Projekt einen Roboter namens EV3 aus Lego vor. Hierbei sind die vier Hauptfelder Mathematik, Informatik, Technik und Naturwissenschaften, wenn es darum geht einen Roboter zu bauen und zu programmieren.
Das Team gewann erfolgreich am Regionalentscheid und wird somit am Deutschlandfinale teilnehmen und steuert die World Robot Olympiade an. Das Projekt wurde von der Wissenswerkstatt EULE unterstützt. Vielleicht konnte das Team die Fünftklässler für die Welt der Roboter begeistern und andere Schüler zur Nachahmung anregen.