Scheffold-Gymnasium

Schwäbisch Gmünd

Erfolge beim Wettbewerb „Känguru der Mathematik“

Klasse 5a des Scheffold-Gymnasiums erreicht hervorragende Platzierungen

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a des Scheffold-Gymnasiums nahmen in diesem Jahr beim international ausgetragenen Wettbewerb „Känguru der Mathematik 2015“ mit besonders großem Erfolg teil und konnten gleich drei erste Plätze belegen.
In Deutschland nahmen in diesem Jahr insgesamt 851 770 Schülerinnen und Schüler an diesem Mathematik-Wettbewerb teil, davon 176 345 in der Klassenstufe 5.
Einen ersten Platz erzielten Bianca Löhn, Felix Bielesch und Tabea Grimm. Sie gehörten deutschlandweit zu den besten 1 % Prozent in ihrer Klassenstufe. Marie Feifel gelangte auf einen zweiten Platz (Gruppe der besten 3 %) und einen dritten Platz schafften Lukas Schulz und Nepomuk Schwägler (Gruppe der besten 7 %). Darüber hinaus erhielten Bianca Löhn und Felix Bielesch noch den Sonderpreis für den „weitesten Känguru-Sprung“, der an jeder teilnehmenden Schule für die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten vergeben wird.
Als Anerkennung für ihre Leistungen wurden alle Platzierten mit Sachpreisen, wie z. B. Strategiespielen und Büchern, belohnt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klasse 5a erhielten eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl, eine Broschüre mit den Aufgaben und Lösungen des diesjährigen Wettbewerbs und weiteren mathematischen Knobeleien. Außerdem gab es für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer den „Preis für alle 2015“: die Känguru-Knobelkette.
Schulleiter Müller gratulierte der Klasse zu ihrer insgesamt sehr guten Leistung: Der überwiegende Teil der Klasse 5a, nämlich 20 der 26 Schülerinnen und Schüler, lagen über dem deutschlandweiten Durchschnitt. Herr Müller ermunterte die Schülerinnen und Schüler sich weiterhin mit großer Begeisterung und viel Eifer mit der Mathematik zu beschäftigen.
Beim Wettbewerb „Känguru der Mathematik 2016“ wird die Klasse nächstes Jahr als 6a auf jeden Fall wieder dabei sein.