Scheffold-Gymnasium

Schwäbisch Gmünd

Klasse 8c stärkt ihre Klassengemeinschaft

Programm „Gewalt- und Suchtprävention“ des Scheffold-Gymnasium

Im Rahmen der Gewalt- und Suchtprävention am Scheffold-Gymnasium absolvierte die Klasse 8c ein Projekt im Jugendhaus Oderstraße auf dem Hardt. Die beiden Vormittage standen im Zeichen der Gewaltprävention mit Übungen zum Teambuilding. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern erarbeiten Kriminalhauptkommissarin Risel und Sozialarbeiter Uwe Fritsch im Wechsel in Infoblöcken, kleinen Spielen, Gruppenarbeiten oder Diskussionsrunden unterschiedliche Aspekte von Gewalt. Den 13- bis 14-Jährigen wurden zudem Handlungsmöglichkeiten eröffnet, wie sie sich vor, während oder nach Situationen, in denen Kinder und Jugendliche mit Gewalt konfrontiert werden, verhalten könnten. Von polizeilicher Seite gab es auch interessante Einblicke ins Straf- und Zivilrecht bezüglich der Ahndung von Straftaten, die von Kindern oder Jugendlichen begangen werden. Die Scheffoldianer hatten sichtlich Interesse an den dargebotenen Themen und beteiligten sich rege an den angebotenen Spielen. Ein gemeinsames Frühstück zu Beginn des zweiten Tages rundete das Programm ab. „Klassengemeinschaft stärken und Gewalt ablehnen“ heißt von nun an die Devise der 8c.