Scheffold-Gymnasium

Schwäbisch Gmünd

Honig der Scheffold-Bienen-AG versüßt den Schulstart

Kennenlern-Woche für die neuen 5er endet mit Kunst und Musik

Eine spannende erste Schulwoche mit vielen unterschiedlichen Aktivitäten liegt hinter den neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässlern des Scheffold-Gymnasiums. Dabei standen Begriffe wie Nachhaltigkeit, Gemeinschaft erleben und achtsamer Umgang miteinander im Mittelpunkt dieser Woche.

So wurden am vergangenen Dienstag die neuen Scheffoldianer mit musikalischen Klängen durch das Unterstufenorchester (Leitung Diana Magg) und den Musikzug der Klasse 7 (Leitung Manuela Essig) im Musiksaal ihrer neuen Schule begrüßt. Schulleiter Bernd Gockel stimmte mit Bildern aus der Schulgemeinschaft die Neuankömmlinge auf ihr Schulleben am Scheffold-Gymnasium ein, bevor sie mit ihren Klassenlehrerteams – Frau Böttinger und Frau Kraus-Kienzler (5a), Frau Pipa-Wieloch und Herr Wilhelm (5b) – zum ersten Mal richtige „Scheffold-Luft“ schnuppern durften. Der Dienstag stand ganz unter dem Zeichen des Kennenlernens von Klasse und Schulhaus: Wie viele Treppen hat das Scheffold-Gymnasium? Wer unterrichtet alles Mathematik am Scheffold? Welche Nummer hat das Zimmer des Schulleiters? „Nach der Schulhausrallye kenne ich mich jetzt voll aus“, bemerkte ein Fünftklässler zufrieden.

Am Mittwoch wartete ein Extra-Bus auf dem Busparkplatz auf die neuen 5er. „Da viele unserer Schülerinnen und Schüler auf Busse angewiesen sind, ist es uns sehr wichtig, gleich zu Beginn des Schuljahres ein Bustraining anzubieten“, sagt Schulleiter Bernd Gockel. Mit vielen praktischen Übungen, dazu gehört auch eine Vollbremsung, lernen die Schülerinnen und Schüler richtiges Verhalten im Bus. Wer ans Scheffold mit dem Bus fährt, bekommt vom ersten Tag an Buspaten an die Seite. Das sind ältere Schülerinnen und Schüler, die denselben Bus nehmen bzw. einen ähnlichen Schulweg haben. Sie holen in der ersten Woche die 5er in ihrem Klassenzimmer ab, gehen mit ihnen zur Bushaltestelle und erklären ihnen den Weg. „Ich war damals so aufgeregt, ob ich in den richtigen Bus steige und alles finde“, erzählt ein Sechstklässler, der nun Buspate ist, „deshalb finde ich es cool, jetzt selbst Buspate zu sein.“

„Wir wollen aufstehn, aufeinander zugehn, voneinander lernen miteinander umzugehn“, mit diesem Lied begann der Starter-Impuls am Donnerstag im Musiksaal des Scheffold-Gymnasiums. Samuel Fauser (6b) eröffnete ihn mit fetzigen Rhythmen an der Orgel, Musiklehrer Kilian Baur begleitete die Lieder und improvisierte zu den meditativen Texten. Was macht jeden von uns einzigartig? Über was denke ich nach? In Anlehnung an den Spruch von Jochen Mariss „Das Leben ist ein weißes Blatt, die Farben sind in dir“, gestaltete Religionslehrer Dietmar Schmid diesen Impuls, der mit einem Gemeinschaftsbild aus verschiedenen Farben und Pinselstrichen einen visuellen Abschluss fand.

Für eine kulinarische Überraschung sorgte dann die Schulleitung: Bernd Gockel und sein Stellvertreter Severin Feigl verteilten als Willkommens-Präsent Honiggläser an alle Schülerinnen und Schüler. „Unsere Scheffold-Bienen waren fleißig“, bemerkte Bernd Gockel lachend, „wenn ihr morgen euer Brötchen schmiert, dann habt ihr echten Scheffold-Honig auf dem Weckle.“ Damit gewann er sicherlich auch viele neue Schülerinnen und Schüler für die Bienen-AG.

Am Freitag hieß es dann nach dem gemeinsamen Sportunterricht: Unterricht nach Stundenplan!