Scheffold-Gymnasium

Schwäbisch Gmünd

Andrea Eugster und Yannik Lorösch gewinnen Gmünder Einhorn-Wettbewerb

Andrea Eugster (7B) und Yannik Lorösch (J1) haben im Rahmen der auch überregional bekannt gewordenen Schwäbisch Gmünder Ausstellung “The Last Unicorn” am Schülerwettbewerb teilgenommen, der das Einhorn im Spiegel der Popkultur zeigen soll. Beide erstellten auf ihre kreative Weise ganz besondere Einhorn-3-D-Kunstwerke und gingen als Sieger der weiterführenden Schulen hervor. Yannik Lorösch, Sieger der Kategorie Sekundarstufe 2, entwarf ein Computer-Programm, wodurch mittels 3-D-Drucker eine Einhorn-Skulptur in diversen Rottönen gestaltet wurde. Andrea Eugster, Repräsentantin der Kategorie Unter- und Mittelstufe, hielt ihre plastische 3-D-Darstellung in Erdfarben und Goldtönen. Als Preise winken den Siegern nun ein Gutschein für den neuen Museumsshop (Yannik) bzw. ein Rucksackbeutel mit Einhorn-Logo (Andrea). Corona-bedingt fand die Auszeichnung ohne die Preisträger statt, Museumsdirektor Dr. Max Tillmann und Co-Kuratorin Martina Tauber (siehe Bild unten) führten die Presse durch die Veranstaltung. Mögen künftig noch viele Menschen ungläubig auf die prachtvollen Kunstwerke starren, die im vergangenen Sommer und Herbst die Museumsbesucher des Predigers begeistert haben.