Scheffold-Gymnasium

Schwäbisch Gmünd

Spitze beim Känguru-Wettbewerb – zehn Preise fürs Scheffold-Gymnasium

Zehn Preise räumte das Scheffold-Gymnasium beim diesjährigen Känguru-Mathematikwettbewerb in Deutschland der Klassenstufen fünf bis sieben ab. Bei der 25. Ausgabe nahmen über 960.000 Schülerinnen und Schüler aus 11.800 Schulen teil, indem sie in 75 Minuten zwischen 24 und 30 Aufgaben zu lösen hatten. Spaß an Zahlen und Knobeleien soll auf diese Weise fast spielerisch vermittelt werden. Platz 1 erreichten Arne Bersch (Klasse 6b), Michael Fohmann und Fabio Proksch (beide 7b), der stolze 143,75 Punkte erzielte – für den ersten Platz müssen 126 von 150 Punkten errechnet werden. Zweite Plätze gingen an Laeticia Hopp (6c) sowie Veit Hofmann (7b). Mit Noah Kiemel (5b), Timea Hartmann (6a), Alessa Kaiser (6b), Fabio Emele und Tim Stadelmeier (je 6b) schafften es noch fünf weitere Kandidaten aufs Podest und somit auf Platz 3. Sämtliche Erstplatzierte erhielten Experimentierkästen und Strategiespiele. Die Zweit- und Drittplatzierten konnten sich über Puzzles, Bücher und Spiele freuen. Alle Teilnehmenden wurden 2019 mit einem sogenannten Qwürfel (einem Würfel, der aus acht unterschiedlichen Quadern besteht) ausgezeichnet. Federführend organisiert und begleitet wurde die Jubiläumsausgabe einmal mehr von Mathelehrerin Inge Hatscher, die gemeinsam mit Schulleiter Bernd Gockel die Preisverleihung vornahm. Es darf weiter gerechnet und geknobelt werden.